Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantik vor der westafrikanischen Küste. Die einzelnen Inseln heißen Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, Gomera, Teneriffa, La Palma und Hierro und zählen mit zu den beliebtesten Urlaubszielen.

Auf den Kanarischen Inseln herrschen ca. 300 Sonnentage im Jahr, kein Wunder, dass die Inseln auch den Beinamen „Inseln des ewigen Frühlings“ erhalten haben. Doch neben den 7 Hauptinseln gibt es auch noch die Nebeninseln Alegranza, Graciosa, Montaña Clara, Lobos, Roque del Este, Roque del Oeste sowie die kleineren unbewohnten Felsinseln Anaga, Salmor und Garachico.

Ein Urlaub auf den Kanarischen Inseln bedeutet Sonne, Strand und Meer. Die wunderbare Architektur der Städte lädt zum bummeln und staunen ein, die wunderbare Landschaft zu gemütlichen Spaziergängen und Entdeckungstouren und das Meer zum Schnorcheln und Windsurfen. Die Wassertemperatur auf den Kanarischen Inseln liegt sogar in den Wintermonaten konstant bei 19 bis 20 Grad!

Zu den Besonderheiten der Kanarischen Inseln gehören zum Beispiel u.a. der Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote, das herrliche Bergland auf Gran Canaria, die wildromantische Landschaft auf La Gomera, eine fast wüstenähnlich Landschaft auf Fuerteventura oder die malerischen Dörfer und kleinen Städtchen sowie der größte Vulkankrater der Erde auf La Palma. Wenn Sie Sonnenstunden genießen möchten, den Reiz der wunderbaren Umgebung kennen lernen und entdecken wollen, dann finden Sie auf einer der kanarischen Inseln Ihr Traumurlaubs-Ziel!